Abspielen André Manoukian 4tet, Balkanes & Dafné Kritharas Jazz sous les Pommiers 2024 105 Min. Das Programm sehen

André Manoukian 4tet, Balkanes & Dafné Kritharas

Jazz sous les Pommiers 2024

Abspielen La Chica & El Duende Orchestra Jazz sous les Pommiers 2024 100 Min. Das Programm sehen

La Chica & El Duende Orchestra

Jazz sous les Pommiers 2024

Abspielen Naïssam Jalal Jazz sous les Pommiers 2024 69 Min. Das Programm sehen

Naïssam Jalal

Jazz sous les Pommiers 2024

Abspielen Harold López-Nussa Jazz sous les Pommiers 2024 93 Min. Das Programm sehen

Harold López-Nussa

Jazz sous les Pommiers 2024

Abspielen New'Garo: Hommage an Claude Nougaro Jazz sous les Pommiers 2024 76 Min. Das Programm sehen

New'Garo: Hommage an Claude Nougaro

Jazz sous les Pommiers 2024

Marion RampalJazz sous les Pommiers 2024

86 Min.

Verfügbar bis zum 10/11/2024

Bei Jazz sous les Pommiers stellt die Sängerin Marion Rampal ihr 2024 erschienenes Album Oizel vor. Darin lässt sie Vögel aller Art zwitschern, genau das Richtige unter den Apfelbäumen der Normandie.

Marion Rampal hat sich als Sängerin und Komponistin dem Jazz verschrieben. Mal allein auf der Bühne, mal an der Seite von Archie Shepp, Raphael Imbert oder Anne Paceo, kennt sie keine musikalischen Grenzen. Für die Kreativität, mit der sie jenseits aller Trends ein ganz eigenes musikalisches Universum gestaltet, wurde sie bei den Victoires du Jazz 2022 zur Vokalkünstlerin des Jahres gekürt. 

In Oizel wechselt Marion Rampal mit Leichtigkeit von Jazz zu Folk, vom Chanson zum Pop. Das Ergebnis ist ein subtiler Mix, dem man mit Vergnügen lauscht. Der verbindende rote Faden in dieser Vielfalt ist die einschmeichelnd-frische Stimme der Sängerin.

Für ihr Konzert bei Jazz sous les Pommiers hat sich Marion Rampal die Unterstützung ihrer talentierten Musikerkollegen Matthis Pascaud (Gitarre), Simon Tailleu (Bass), Raphaël Chassin (Drums), Gael Rakotondrabe, Christophe Panzanni und Laura Cahen gesichert. Das Septett verzaubert das Publikum mit einem musikalischen Höhenflug.

Aufzeichnung vom 10. Mai 2024 beim Festival Jazz sous les Pommiers, Coutances.

Foto © Francis Bellamy

Land

Frankreich

Jahr

2024

Kapitel

0:21

Coulemonde

4:34

A volé

9:17

Oizeau

14:05

Don’t think twice it’s alright

20:20

Maudire

29:37

Summer of Songs

33:56

Canards

39:53

Nuit Forêt

44:27

D’où l’on vient l’hiver

45:55

Tangobor

50:03

Gare-où-va

55:48

Les Mots

55:50

Les Mots

1:01:14

Pendant que les champs brûlent

1:08:23

De beaux dimanches

1:15:47

Aux Fleurs

Auch interessant für Sie

Abspielen Thomas Enhco & Clara Ysé Piano Day 2024 49 Min. Das Programm sehen

Thomas Enhco & Clara Ysé

Piano Day 2024

Abspielen Gael Rakotondrabe & Léonie Pernet Piano Day 2024 43 Min. Das Programm sehen

Gael Rakotondrabe & Léonie Pernet

Piano Day 2024

Abspielen Sissoko, Segal, Parisien & Peirani Musikalische Höhenflüge 35 Min. Das Programm sehen

Sissoko, Segal, Parisien & Peirani

Musikalische Höhenflüge

Abspielen Beirut Berliner Tempodrom 82 Min. Das Programm sehen

Beirut

Berliner Tempodrom

Abspielen Naïssam Jalal Jazz sous les Pommiers 2024 69 Min. Das Programm sehen

Naïssam Jalal

Jazz sous les Pommiers 2024

Abspielen André Manoukian 4tet, Balkanes & Dafné Kritharas Jazz sous les Pommiers 2024 105 Min. Das Programm sehen

André Manoukian 4tet, Balkanes & Dafné Kritharas

Jazz sous les Pommiers 2024

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Rufus Wainwright : Dream Requiem Mit Meryl Streep 84 Min. Das Programm sehen

Rufus Wainwright : Dream Requiem

Mit Meryl Streep

Abspielen Ulysses James Joyce’ Meisterwerk 51 Min. Das Programm sehen

Ulysses

James Joyce’ Meisterwerk

Abspielen Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus 31 Min. Das Programm sehen

Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus

Abspielen Re: Ratten in Paris Gefährliche Plage 32 Min. Das Programm sehen

Re: Ratten in Paris

Gefährliche Plage

Abspielen Grusel, Glaube und Genie - Gotik! 53 Min. Das Programm sehen

Grusel, Glaube und Genie - Gotik!

Abspielen Re: Die Geheimnisse der hundertjährigen Sarden 30 Min. Das Programm sehen

Re: Die Geheimnisse der hundertjährigen Sarden