Abspielen Die Anfänge der Musik - Das Abschlusskonzert La Folle Journée de Nantes 2024 102 Min. Das Programm sehen

Die Anfänge der Musik - Das Abschlusskonzert

La Folle Journée de Nantes 2024

Abspielen Anne Queffélec spielt Bach, Scarlatti und Händel La Folle Journée de Nantes 2024 36 Min. Das Programm sehen

Anne Queffélec spielt Bach, Scarlatti und Händel

La Folle Journée de Nantes 2024

Abspielen Französische und italienische Barockmusik La Folle Journée de Nantes 2024 62 Min. Das Programm sehen

Französische und italienische Barockmusik

La Folle Journée de Nantes 2024

Abspielen Tanguy de Williencourt und das Modigliani-Quartett La Folle Journée de Nantes 2024 43 Min. Das Programm sehen

Tanguy de Williencourt und das Modigliani-Quartett

La Folle Journée de Nantes 2024

Abspielen Vox Clamantis singt Bruckner, Pärt und Von Bingen La Folle Journée de Nantes 2024 48 Min. Das Programm sehen

Vox Clamantis singt Bruckner, Pärt und Von Bingen

La Folle Journée de Nantes 2024

Die Anfänge der Musik - von Bach bis PärtLa Folle Journée de Nantes 2024

2024 feiert das Musikfestival La Folle Journée de Nantes sein 30-jähriges Bestehen. Die Jubiläumsausgabe des Klassikfestivals der bretonischen Metropole wirft einen Blick zurück auf die Ursprünge der Musik. Das Programm dreht sich um die Traditionen, die die Komponisten im Laufe der Jahrhunderte inspiriert haben.

ARTE ist, wie jedes Jahr, auch 2024 wieder mit dabei im Kultur- und Kongresszentrum der bretonischen Metropole und bringt zwei Konzerte live. Ein besonderes Augenmerk von La Folle Journée de Nantes 2024 gilt der nationalen Aufsplittung im 19. Jahrhundert. In Russland, Ungarn, der Tschechoslowakei, Schweden, Norwegen, Dänemark, Frankreich und Spanien entstanden mit dem Erwachen eines Nationalbewusstseins nach der Französischen Revolution "nationale Schulen", die aus dem unendlichen Reichtum jahrhundertealter Traditionen schöpften. Johann Sebastian Bach, der "Vater der Musik", entstammt einer langen musikalischen Tradition, die ihre Wurzeln in der Tiefe der Zeit und im Schmelztiegel der Zivilisationen hat. Alle Komponisten, egal aus welchem Land oder von welchem Kontinent sie stammen, bauen ihr Werk immer auf dem soliden Grund der musikalischen Traditionen ihrer Zeit und ihres Umfeldes auf, formen ihre eigene musikalische Sprache, indem sie Bestehendes weiterentwickeln.

Auf dem Programm des ersten Konzertes stehen Barockmusik aus Frankreich und Italien, Chormusik von Hildegard von Bingen bis zu Arvo Pärt und natürlich Werke von Johann Sebastian Bach. So zahlreich wie die Musiktraditionen, so zahlreich sind die Instrumente, die in diesem Konzert auf der Bühne zu erleben sind: die Viola da Gamba mit Salomé Gasselin und Corinna Metz, die Orgel mit Emmanuel Arakélian, die Theorbe mit Jonathan Zehnder und Thibaut Roussel sowie dem Cello mit Justin Taylor. Die Pianistin Anne Queffélec, ein Stammgast des Festivals La Folle Journée de Nantes, interpretiert eine Sonate von Beethoven, während der Pianist Tanguy de Williencourt und das Modigliani-Quartett Auszüge aus dem Quintett für Klavier und Streicher in A-Dur von Dvořák zum Besten geben.

Am selben Tag ist ARTE auch beim Abschlusskonzert live mit dabei. Es spielen: das Ensemble La Symphonie de Poche (auf deutsch "die Taschensymphonie") unter der Leitung von Nicolas Simon und das Orchestre national de Bordaux Aquitaine unter Leitung von Joseph Swensen. Auf dem Programm stehen unter anderem das Klavierkonzert Nr. 1 von Peter Tschaikowsky, interpretiert vom gebürtigen Sankt Petersburger Arsenii Mun. Durch beide Konzerte führt Saskia de Ville.

Aufzeichnung vom 04. Februar 2024 auf dem Festival La Folle Journée de Nantes.

Regie

François-René Martin

Mit

  • Justin Taylor (Cembalo)

  • Albéric Boullenois (Bassbogen)

  • Thibaut Roussel (Theorbe)

  • Hanna Salzenstein (Barockcello)

  • Emmanuel Arakélian (Orgel)

  • Jonathan Zehnder (Theorbe)

  • Corinna Metz (Gambe)

  • Salomé Gasselin (Gambe)

Komponist/-in

  • Antonio Vivaldi

  • Giulio de Ruvo

  • Giulio Taglietti

  • Giuseppe Maria D’all abaco

  • Gasparo Garavaglia

  • Jacques Gallot

  • Louis Couperin

  • Louis de Caix d'Hervelois

  • Jean-Adam Guilain

  • Pierre du Mage

  • Ennemond Gaultier

  • Louis Marchand

  • Monsieur de Sainte Colombe

  • Jacques Boyvin

Dirigent/-in

Jaan-Eik Tulve

Chor

Vox Clamantis

Moderation

Saskia de Ville

Land

Frankreich

Jahr

2024

Herkunft

ARTE F

Kapitel

2:10

"Récit"

2:11

Jacques Boyvin - Récit grave

3:56

Louis Couperin - La Piémontoise

5:50

Jacques Gallot - Les Castagnettes

7:56

Benedetto Marcello - Sonate pour clavecin n° 7, Adagio

9:12

Gasparo Garavaglia - Sonate pour violoncelle et basse continue, extraits

15:06

Giulio de Ruvo - Tarantella

18:04

Ludwig van Beethoven - Sonate en la bémol majeur n° 31 (Anne Quéffelec)

39:47

Antonín Dvořák - Quintette pour piano et cordes

53:13

Antienne grégorienne (Vox Clamantis)

53:49

Arvo Pärt - Da pacem, Domine (Vox Clamantis)

Dauer

60 Min.

Verfügbar

Vom 04/02/2024 bis 03/02/2025

Genre

Bühne und Konzert

Versionen

  • Synchronisation

Auch interessant für Sie

Abspielen Vom Orient zum Okzident Mit Jordi Savall 83 Min. Das Programm sehen

Vom Orient zum Okzident

Mit Jordi Savall

Abspielen Christus, sakrale Trilogie Geburt 90 Min. Das Programm sehen

Christus, sakrale Trilogie

Geburt

Abspielen Shani Diluka Piano Day 2023 34 Min. Das Programm sehen

Shani Diluka

Piano Day 2023

Abspielen Marc Melià Festival 36h Saint Eustache 2019 18 Min. Das Programm sehen

Marc Melià

Festival 36h Saint Eustache 2019

Abspielen Sébastien Tellier ARTE Concert Festival 2020 63 Min. Das Programm sehen

Sébastien Tellier

ARTE Concert Festival 2020

Abspielen EZ3kiel - Das Gedächtnis des Feuers Musikfilm von Samuel Petit 60 Min. Das Programm sehen

EZ3kiel - Das Gedächtnis des Feuers

Musikfilm von Samuel Petit

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Lieder der Erde 89 Min. Das Programm sehen

Lieder der Erde

Abspielen Der erste Portugiese Wie Saudade in den Odenwald kam 44 Min. Das Programm sehen

Der erste Portugiese

Wie Saudade in den Odenwald kam

Abspielen Nelken für die Revolution 44 Min. Das Programm sehen

Nelken für die Revolution

Abspielen Portugal - Mit Nelken gegen die Diktatur 53 Min. Das Programm sehen

Portugal - Mit Nelken gegen die Diktatur

Abspielen Re: Wenn Menschen krankhaft Tiere sammeln 31 Min. Das Programm sehen

Re: Wenn Menschen krankhaft Tiere sammeln

Abspielen Geniale Frauen Malerinnen von der Renaissance bis zum Klassizismus 53 Min. Das Programm sehen

Geniale Frauen

Malerinnen von der Renaissance bis zum Klassizismus