Abspielen Richard Siegal: Ballet of (Dis)Obedience Mit Nazareth Panadero 83 Min. Das Programm sehen

Richard Siegal: Ballet of (Dis)Obedience

Mit Nazareth Panadero

Abspielen Fouad Boussouf: Fêu Biennale de Lyon 2023 64 Min. Das Programm sehen

Fouad Boussouf: Fêu

Biennale de Lyon 2023

Abspielen Philippe Découflé: Stéréo Deluxe Nuits de Fourvière 2023 99 Min. Das Programm sehen

Philippe Découflé: Stéréo Deluxe

Nuits de Fourvière 2023

Abspielen Modeselektor presents: Work Ein Film von Corey Scott-Gilbert, Krsn Brasko und Tobias Staab 60 Min. Das Programm sehen

Modeselektor presents: Work

Ein Film von Corey Scott-Gilbert, Krsn Brasko und Tobias Staab

Abspielen Paradox-Sal bei ARTE bühnenreif 11 Min. Das Programm sehen

Paradox-Sal bei ARTE bühnenreif

Sidi Larbi Cherkaoui: ÉlémentsGrand Théâtre de Genève

92 Min.

Verfügbar bis zum 10/07/2024

Sidi Larbi Cherkaoui gießt mathematische, mystische und methaphysische Gedanken in Tanz und vereint drei Choreographien in einer Performance: Noetic, ein Tanz in der Sprache des Universums zwischen Natur und Mathematik, Faun, eine sehr körperliche Variation von Diaghilevs Klassiker sowie einen gespenstischen Boléro in Knochenkostümen aus feinster Spitze.

Der Abend beginnt mit Noetic, einer Arbeit von Sidi Larbi Cherkaoui aus dem Jahr 2014: 22 Tänzerinnen und Tänzer auf der Bühne, in Streetwear, mit oder ohne Schuhen, in runden oder kantigen Bewegungen. Den Rhythmus gibt der Japaner Shogo Yoshii auf seinen Percussions vor. Es geht um nichts weniger als die Überlegung, wie das Universum beschaffen ist. Die Zahlen sind nicht Abbild der Realität, sie sind die Realität. Sie sind die Buchstaben, aus denen Raum und Zeit entstehen. Durch ihre Verdoppelungen entstehen die Dinge und das Leben selbst. Alles ist im Fluss und nichts ist gerade. Diese Gedanken werden getanzt, ausgesprochen und illustriert mit Stäben, die zuerst die Bühne in geraden Linien aufteilen, sich dann allmählich in Kreise verwandeln und als große Kugel ausklingen.

Im Mittelteil des Programms – Faun, aus dem Jahr 2009 in London – dekliniert Sidi Larbi Cherkaoui die unschuldige und wilde Sinnlichkeit von Nijinskis Der Nachmittag eines Fauns. Aber wo Nijinski nur das brennende Verlangen zu zeigen wagte, setzt Sidi Larbi seine Absichten ganz entschieden auf das sexuelle Erwachen und die physische Begegnung. Debussys berühmte symphonische Dichtung wird komplettiert von den ethnisch anmutenden Klängen des britischen Komponisten indischer Herkunft Nitin Sawhney.

Die letzte Choreographie beginnt und endet in der Dunkelheit. Erst nach und nach lassen die Tänzerinnen und Tänzer ihre Capes fallen und zeigen sich in wunderschönen aber unheimlichen Kostümen. Zu Ravels berühmtem Crescendo beginnt ein tantrischer Totentanz. Am Ende wartet nicht die Extase sondern der Tod, die Auflösung, das Nirwana. Feinste schwarze Spitze in den Gesichtern der Tänzerinnen und Tänzer deuten die eingefallenen Wangen eines Totenschädels an. Auf dem Körper sind in feinster weißer Spitze die Knochen gezeichnet. Es sind Skelette, die sich zum Ostinato der kleinen Trommel bewegen. Dieser Boléro, der an die mexikanischen Feiern zum Tag der Toten erinnert, ist eine Zusammenarbeit von Sidi Larbi Cherkaoui und Damien Jalet und wurde 2013 in Paris zum ersten Mal aufgeführt.

Aufzeichnung vom 21. und 22. November 2023 im Grand Théâtre de Genève.

Choreographie

  • Sidi Larbi Cherkaoui

  • Damien Jalet

Inszenierung

Marina Abramovic

Komponist/-in

  • Nitin Sawhney

  • Szymon Brzóska

  • Claude Debussy

  • Maurice Ravel

Fernsehregie

Romain Girard

Land

  • Frankreich

  • Schweiz

Jahr

2023

Abspielen Sidi Larbi Cherkaoui: Éléments Grand Théâtre de Genève 92 Min. Das Programm sehen

Sidi Larbi Cherkaoui: Éléments

Grand Théâtre de Genève

Abspielen Amala Dianor: Dub MC2, Grenoble 61 Min. Das Programm sehen

Amala Dianor: Dub

MC2, Grenoble

Abspielen Quartett Zaïde, Luka Austin & Hendrickx Ntela in der Abbaye de Royaumont Sur Mesure 42 Min. Das Programm sehen

Quartett Zaïde, Luka Austin & Hendrickx Ntela in der Abbaye de Royaumont

Sur Mesure

Abspielen Fouad Boussouf: Fêu Biennale de Lyon 2023 64 Min. Das Programm sehen

Fouad Boussouf: Fêu

Biennale de Lyon 2023

Abspielen Philippe Découflé: Stéréo Deluxe Nuits de Fourvière 2023 99 Min. Das Programm sehen

Philippe Découflé: Stéréo Deluxe

Nuits de Fourvière 2023

Abspielen Modeselektor presents: Work Ein Film von Corey Scott-Gilbert, Krsn Brasko und Tobias Staab 60 Min. Das Programm sehen

Modeselektor presents: Work

Ein Film von Corey Scott-Gilbert, Krsn Brasko und Tobias Staab

Top-Stars der Tanzwelt!

Mehr
Abspielen W.A. Mozart: Idomeneo Théâtre de Genève 156 Min. Das Programm sehen

W.A. Mozart: Idomeneo

Théâtre de Genève

Abspielen Sidi Larbi Cherkaoui: Éléments Grand Théâtre de Genève 92 Min. Das Programm sehen

Sidi Larbi Cherkaoui: Éléments

Grand Théâtre de Genève

Auch interessant für Sie

Abspielen Paradox-Sal bei ARTE bühnenreif 11 Min. Das Programm sehen

Paradox-Sal bei ARTE bühnenreif

Abspielen Finale Prix de Lausanne 2024 149 Min. Das Programm sehen

Finale

Prix de Lausanne 2024

Abspielen Kiki Béguin ARTE bühnenreif 5 Min. Das Programm sehen

Kiki Béguin

ARTE bühnenreif

Abspielen Sulian Rios ARTE bühnenreif 4 Min. Das Programm sehen

Sulian Rios

ARTE bühnenreif

Abspielen 43. Weltfestival des Zirkus von Morgen 126 Min. Das Programm sehen

43. Weltfestival des Zirkus von Morgen

Abspielen Philippe Découflé: Stéréo Deluxe Nuits de Fourvière 2023 99 Min. Das Programm sehen

Philippe Découflé: Stéréo Deluxe

Nuits de Fourvière 2023

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Unsere Wälder Netzwerk der Tiere 44 Min. Das Programm sehen

Unsere Wälder

Netzwerk der Tiere

Abspielen Warum es sich lohnt, "France" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "France" anzuschauen

Abspielen Warum es sich lohnt, "Mademoiselle Chambon" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Mademoiselle Chambon" anzuschauen

Abspielen "Barbarella" von Roger Vadim - Ein Film, eine Minute 2 Min. Das Programm sehen

"Barbarella" von Roger Vadim - Ein Film, eine Minute

Abspielen Warum es sich lohnt, "Der schlimmste Mensch der Welt" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Der schlimmste Mensch der Welt" anzuschauen

Abspielen Unsere Wälder Mut zur Lücke 44 Min. Das Programm sehen

Unsere Wälder

Mut zur Lücke